Landhaus Herzog Maria Alm Region Hochkönig

Hochkönig Matrashaus über Mühlbach

Mit dem Auto zum Arturhaus in Mühlbach und dann über die Mitterfeldalm vorbei an der Thorsäule über den Gletscher „Übergossene Alm“ rauf zum Matrashaus.

Für die Tour sind ca. 6 Stunden für den Aufstieg einzuplanen. Dieser Aufstieg ist der einfachste, man sollte aber genügend Kondition mitbringen. Für Flachlandtiroler nicht als Einstiegstour geeignet.

Der Hochkönig ist mit einer Höhe von 2941m der höchste Gebirgsstock der Berchtesgadener Alpen. Der Hauptgipfel, der ebenfalls Hochkönig heißt, überragt alle Berge im Umkreis von rund 34 Kilometern. Mit einer Schartenhöhe von 2.181 m gehört der Hochkönig zu den geographisch prominentesten Bergen der Alpen, nur übertroffen von Mont Blanc, Großglockner, Finsteraarhorn, Wildspitze und Piz Bernina.

Der Gebirgsstock des Hochkönigs besteht aus einer mäßig nach Norden geneigten, etwa 12 km² großen Hochfläche, die nach Süden mit bis zu 1.000 m hohen Felswänden und Türmen gegen das viel niedrigere begrünte Schiefergebirge der Dientener Berge abbricht. Auf der Gipfelflur liegt die Übergossene Alm, ein spaltenloser Plateaugletscher, der auf etwa 2.600 bis 2.700 m herabreicht. Noch 1888 betrug die Gletscherfläche rund 5,5 km². Mittlerweile ist die Übergossene Alm auf weniger als 1,5 km² abgeschmolzen.

Der Rand des Gipfelplateaus wird von einer annähernd kreisförmigen Bergkette gebildet:

Der Hochkönig wurde schon früh von einheimischen Jägern erstiegen. Die erste touristische Besteigung des Hauptgipfels erfolgte durch den Theologieprofessor Peter Carl Thurwieser im Jahr 1826 über den heutigen Normalweg durch das Ochsenkar vom Arthurhaus. Kürzer, jedoch weitaus gefährlicher und körperlich anstrengender als diese leichteste Route auf den Hochkönig, ist der Anstieg vom Birgkarhaus (großer Parkplatz) durch das Birgkar auf die Hochfläche. Eine weitere sehr schöne und anspruchsvolle Route führt von Hinterthal aus über die Bertgenhütte, die Teufelslöcher und die Übergossene Alm.

Im Winter bildet die Route über den Floßkogel nach Werfen bzw. Tenneck die längste Skitourenabfahrt der Ostalpen. Auf dem Hochköniggipfel steht auf 2941 m Höhe das Matrashaus, eine Hütte des Österreichischen Touristenklubs. Der Gipfel ist ein Trigonometrischer Punkt erster Ordnung und ein beliebter Startplatz für Drachen- und Paragleiter. Als Stützpunkte für Bergsteiger dienen daneben die Bertgenhütte (eine Biwakschachtel), die Erichhütte, das Arthurhaus, die Mitterfeldalm und die Ostpreußenhütte. (Quelle Wikipedia)

Für Geocacher: 3 Tradis zu heben.



 




Peter & Christa Herzog • Landhaus Herzog • Untere Sonnleiten 13 - 5761 Maria Alm - Region Hochkönig
T: +4365848466 - F: +4365848466 - landhausherzog (at) sbg.atwww.landhausherzog.at

IMPRESSUM

powered by UrlaubSalzburg.com  web & cms design by oblique.at